Welche Musik Arten gibt es?

Klassik:
Klassische Musik ist ein Ausdruck für europäische Musik und umfasst die Epochen vom
Mittelalter bis hin zum 20./21. Jahrhundert. Weiters wird sie auch als Gegenbegriff zur Unter-
haltungsmusik (Popular- und Volksmusik) verwendet.
Folk:
Diese Musikrichtung ist in Nordamerika ein Genre der populären Musik. Texte und Melodien
von traditioneller, volkstümlicher Musik werden neu arrangiert und nachgeahmt. Beliebte Instru-
mente dieser Musik sind Fiedel und Dudelsack.
Jazz:
Diese Musikrichtung stammt von den Afroamerikanern. Sie entstand ungefähr um 1900
in den USA. Heutzutage werden auch Musikformen, die kaum noch etwas mit der afroamerika-
nischen Tradition zu tun haben, zum Jazz gezählt. Er hat vielen Richtungen der Musik, wie zum
Beispiel Pop und Folk, neue Möglichkeiten eröffnet.
R&B:
… heißt Rhythm and Blues. Dieser Musikstil war in den 1940er Jahren der bekannteste Stil
in der afroamerikanischen Popmusik. Es ist eine stark akzentuierte Form des Blues aus der sich
später der Rock`n`Roll entwickelte.
Rock`n`Roll:
ist ein Begriff für eine US-amerikanische Musikrichtung der 1950er und frühen
60er Jahre. Dazu gibt es auch einen Tanz, der aus einem Swing Tanz der 1930er Jahre hervorge-
gangen ist. Akrobatische Einlagen sind die bekanntesten Merkmale. Jive und Boogie-Woogie sind
mit dieseer Musik eng verbunden.
Reggae:
Diese Musikrichtung stammt aus Jamaika. Sie entstand Ende der 1960er Jahren unter
Einfl uss US-amerikanischer Musikrichtungen wie Soul, R&B, Blues, Country und Jazz. Reggae ist
seitem eine der bedeutendsten Richtungen der populären Musik. Ein erfolgreicher Vertreter die-
ser Musikrichtung war Bob Marley.
Hip Hop:
Diese Richtung der Musik stammt aus der schwarzen Funk- und Soul – Musik und wurde
in den 1970er Jahren bekannt. Der Rap, auch Sprechgesang genannt, ist aus einer jamaikanischen
Tradition entstanden. Das Sampeln und Scratchen sind Merkmale der Musik aus den schwarzen
Ghettos in den USA. Ebenfalls beschreibt Hip Hop auch eine Jugendkultur mit den Elementen
Rap, Breakdance und Graffi ti-Writing.
Blues:
Diese Musikform hat sich in der afroamerikanischen Gesellschaft in des USA am Ende des
19. Jahrhunderts, Anfang des 20. entwickelt. Jazz, Rock und Soul sind eng mit dem Blues ver-
wandt. Weiters ist diese Form von Musik auch in aktuellen Stilrichtungen wie Hip Hop vorhanden.
Country Musik:
Eine aus den USA stammende Musikrichtung. Sie ist Anfang des 20. Jahrhun-
derts aus Elementen der Volksmusik, speziell aus Irland und England entstanden.
Die in den Appalachen beheimatete Old-Time-Music entwickelte sich mit Einfl üssen von anderen
Musikrichtungen, wie dem Blues, zur heutigen Country Musik.
Popmusik:
… ist eine Musikform, die seit 1955 aus dem Rock`n`Roll, der Beatmusik und dem
Folk entstanden ist. Sie wurde hauptsächlich von den Beatles popularisiert. Man kann sagen, dass
jede durch Massenmedien verbreitete Musikrichtung, wie zum Beispiel Schlager, Musik, Film-und
Tanzmusik uvm., zur Popmusik gehört. Um 1965 begann die Entwicklung der Popmusik. Mit der Zeit
wurde sie Bestandteil des täglichen Alltag
Volksmusik:
Diese Musik bezeichnet die traditionelle Musik. Für jede Kultur gibt es eigene cha-
rakteristische Merkmale der Volksmusik. Sie umfasst Volkslieder und Musik für Tänze. Diese Mu-
sikrichtung hat ihren Ursprung in der bäuerlich-dörfl ichen Gemeinschaft und hat sich weitgehend
selbstständig entwickelt.
Metal:
Die Ursprünge dieser Musikrichtung liegen im Hard Rock, der Anfang der 1970er Jahre
entstanden ist. Sie beinhaltet Elemente des Blues, Jazz und der Klassik. Typische Instrumente
sind Gitarre, Bass, Schlagzeug Keybord und auch Gesang. Diese Musik wird häufi g von Jugend-
lichen gehört. Die zahlreichen Untergruppen wie Death Metal, Power Metal uvm. unterscheiden
sich grundlegend. Die Musik reicht von krächzendem Gebrüll bis hin zu opernartigen Gesangskün-
sten und von extrem langsam bis hin zu sehr schnell.
Techno:
Ist eine Stilrichtung der elektronischen Musik – diese Musik wird von elektronischen
Klangerzeuger hergestellt und durch Lautsprecher wiedergegeben. Es ist eine rhythmusorien-
tierte Tanzmusik, für die der 4/4 Takt charakteristisch ist. Zusätzlich zur Musik hat sich auch
eine eigene Jugendszene, die Technoszene, entwickelt.